Die außergewöhnliche Natur der Insel Bohol

Bohol – Mehr als eine zauberhafte Insel

Bohol ist einer der HauptInseln der Visayas und Teil der “Central Visayas“. Die Bewohner der Insel werden Boholano genannt.
Touristen aus der ganzen Welt schätzen die weißen Sandstrände und die Tauchplätze der Insel der Philippinen. Erst in den letzten Jahren wurde die Insel mit seinen malerischen und schönen Stränden, einer recht unberührten Natur, einzigartigen Attraktionen und vielen weiteren Freizeitangeboten entdeckt. Besucher treffen hier auf einen romantischen Ort am türkisfarbenen Wasser der Bohol See und ein sehr angenehm warmes Klima. Darüber hinaus finden Urlauber hier preiswerte Unterkünfte in allen Preisklassen. Bohol hat seinen Charme und seine bezaubernde Natur bis heute erhalten. Ein größerer Teil der Küste von Bohol ist von Klippen und Steilhängen umgeben, welche nur selten zum Schwimmen geeignet sind. Im Norden der Insel liegt das “Danajon Riff“, dem größten Korallenriff-System der Philippinen, zu dem auch der Olango Archipel gehört.

Bohol, die zehntgrößte Insel der Philippinen, hat es nicht eilig mit der zügigen Entwicklung der Nachbarinsel Cebu mitzuhalten. Die Insel sonnt sich bisweilen in einer deutlich gemächlicheren Gangart, ähnlich einer idyllischen Kleinstadt mit relativ großem Anteil an natürlichen, kulturellen und historischen Anziehungspunkten. Die freundlichen Boholanos haben das unbekümmerte Lächeln eines großzügigen Gastgebers ─ Genießen Sie die große Gastfreundschaft der Inselbewohner.

Bohol, das gegenüber der Insel Cebu auf der anderen Seite der Tanon Meerenge liegt, ist eine geheimnisvolle Insel mit wundersamen geologischen Formationen, üppigen Wäldern bewohnt von seltenen Tier- und Pflanzenarten und idyllischen Küstenstädten mit Antillan-Häusern, die um jahrhundertealte Kirchen gruppiert sind. Abgelegene und unter Naturschutz stehende Inseln warten mit Korallenriffen auf, die eine bunte Welt tropischer Flora & Fauna beherbergen.

Lange bevor die ersten spanischen Kolonialherren auf Bohol ankamen, stand die Insel schon mit Händlern aus Ländern wie China und anderen alten Kulturen in Kontakt. Ausgrabungen in antiken Begräbnisstätten förderten Porzellan aus der Tiang Dynastie, Sung- und Mingvasen sowie andere Artefakte von beträchtlichem Alter zu Tage. Entdeckt wurden ebenfalls mindestens 500 Jahre alte, bootsförmige Särge, die in Klippen verkeilt waren. Die Legende erzählt von Dörfern, deren auf Stelzen stehende Häuser von den ersten portugiesischen Forschungsreisenden zerstört wurden; sowie davon, wie Raja Sikatuna, einer der Häuptlinge der frühen Siedlungen auf der Insel, sein Volk nach Bool übersiedeln ließ, dem heutigen Bohol, eine Siedlung in der Nähe der Stadt Tagbilaran.

Die schönsten Strände, wie Kaingit Beach, Santa Fé Beach oder Laya Beach, sind östlich und nördlich der Stadt Tagbilaran zu finden. Hier haben Sie fast überall die Möglichkeit zum Tauchen. Aber ein Urlaub in Bohol bietet mehr als angenehmes Klima und atemberaubende Strände.

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Bohol

Nach einem guten Frühstück könnten Sie eine Ausflug auf’s Meer unternehmen um Wale und Delfine in freier Wildbahn zu beobachten. Beim Schnorcheln oder Tauchen können Sie die reiche Unterwasserwelt der exzellenten Tauchplätze vor der Insel Panglao oder anderen Orten um Bohol sowie der umliegenden kleinen Inseln der Visayas genießen.
Die Insel bietet auch eine einzigartige Naturlandschaft mit einer großen Hochebene im Innern des Landes und landschaftlich reizvollen Gebieten.
Während Ihres Urlaubs auf Bohol werden Sie feststellen, dass die Insel interessante historische Orte und Sehenswürdigkeiten hat. Im Herzen der Natur werden Sie auch Pflanzen und Tiere vorfinden, die in den Visayas einzigartig (endemisch) sind. Insbesondere auch die im Folgenden beschriebenen Chocolate Hills, die kleinen Tarsier und die Flusskreuzfahrt auf dem Loboc River sind beliebte Ausflugsziele der Insel Bohol. In einem nahegelegenen kleinen Tierpark, Daks & Gams Wildlife Park genannt, können Sie hier auch Affen, Schildkröten, Schlangen, Krokodile und andere Tiere besuchen.

Von den Busay Falls aus, den gewundenen Loboc River hinunter, können Fluß-Safaris organisiert werden. Die Tourboote, die sich durch die Städte Loboc, Loay und Bilar schlängeln, bieten einen aufwendigen Lunch mit gegrillten Meeresfrüchten an. In Bilar gibt es einen vollständig von Menschenhand gepflanzten Wald (Manmade Forest), in welchem seltene und gefährdete Pflanzen und Tiere ihr Habitat gefunden haben; Darunter auch der Tarsier, der kleinste Affe der Welt. Hinagdanan Cave, eine Höhle auf Panglao Island, ist reich an unterirdischen Quellen, die hier effektvoll von zwei natürlichen Durchbrüchen, vom Tageslicht beleuchtet werden.

‘Chocolate Hills’ ─ die Schokoladen Hügel

Eine wahrlich einzigartige Attraktion Bohols sind die Chocolate Hills, eine Region von 1.268 kegelförmigen Hügeln, deren Höhe zwischen 40 und 120 Metern variiert. Die Hügel, welche als ein Nationales Geologisches Naturdenkmal der Philippinen bekannt sind, färben sich zur Regenzeit grün, werden jedoch in den trockenen Monaten braun. Zahlreiche Legenden ranken sich um diese mystischen Formationen. Eine Tour zu den Chocolate Hills wird durch ein oder zwei phantasievolle Geschichten, wie sie von den erfahrenen einheimischen Führern gerne erzählt werden, abgerundet.
Erleben Sie die berühmten und geheimnisvollen “Chocolate Hills” (Schokoladenhügel) in einer einzigartig schönen Landschaft. Auf der Oberseite einer der zahlreichen Hügel angelangt, wird Sie der Anblick dieser schönen Natur verzaubern.

Chocolate Hills auf Bohol

Clarin Ancestral House (Stammhaus)

Interessant ist auch ein Besuch im Clarin Ancestral House in Loay. Früher lebte hier der Provinzgouverneur Clarin. Heute ist das Haus ein Museum, welches alte Möbel und Einrichtungsgegenstände der Kolonialzeit zeigt.

Tarsier Koboldmaki auf Bohol

Tarsier & Baclayon Church

In der Anlage der Tarsier Foundation können Sie den kleinsten Affen der Welt, den Tarsier beobachten.
In Loboc selbst steht die zweitälteste Kirche der Philippinen, die Baclayon Church. Über dem Fluss Loboc ist eine Hängebrücke aus Bambus und Naturmaterialien gespannt, die Sie für kleines Geld überqueren können.

Sandstrand auf Bohol

Strände auf Bohol

Bohol braucht sich ebenfalls nicht verstecken, wenn es darum geht, idyllische Strände zu bieten. Auch wenn die kleine Nachbarinsel Panglao in diesem Bereich ganz klar die führende Rolle spielt. Eine Empfehlung für echte Entspannung auf Bohol wäre hier beispielsweise Anda Beach im Osten der Halbinsel Anda. Hier warten menschenleere weiße Sandstrände darauf, deren Besucher zu verzaubern.

Sandugo Blood Compact auf Bohol

Sandugo Blood Compact

Die Insel ist auch für ein alljährliches Fest berühmt, genannt Fiesta de Sandugo. Dieses Fest erinnert an den Blut Vertrag und die Allianz zwischen dem einheimischen Häuptling Datu Sikatuna und dem spanischen Konquistador Miguel López de Legazpi im März 1565.
Am Stadtrand von Tagbilaran finden Sie den Sandugo Blood Compact Schrein an der Tagbilaran East Road.

Loboc River Cruise Ship Bohol

Fahrt mit dem Restaurant-Floß

Ein weiteres schönes Erlebnis ist ein Besuch der kleinen Stadt Loboc. In Kombination mit einer Schiffahrt oder mit dem Restaurant-Floß auf dem Loboc River, können Sie viele interessante Eindrücke genießen, zum Beispiel die schönen Busay Falls.
Die Speisen auf den treibenden Restaurants sind lokaler Ausrichtung und nicht jedermanns Highlight, jedoch die Natur und die Floßfahrt sind wunderschön und einen kleinen Ausflug wert. Trotz der sehr touristischen Unterhaltung ist der Ausflug recht unterhaltsam und mit der kleinen musikalischen Einlage lokaler Frauen durchaus sehenswert.

Busay Wasserfälle Bohol

Wundervolle Wasserfälle

Genießen Sie die schöne Natur rund um die Mag-Aso Falls oder der Tuntunan Falls, einer Gruppe von kleinen Wasserfällen, die in den Fluss fließen.

In der Gemeinde von Loboc, ist die barocke Kirche von San Pedro Apostol ebenfalls sehenswert.

Bohol Sandstrand

Tauchen, Surfen & Island Hopping

Die  Nachbarinsel Panglao bietet gute Möglichkeiten zum Windsurfen und andere Wassersportarten. Ausflüge zu den nahegelegenen Inseln Balicasag und Pamalican können problemlos arrangiert werden. Balicasag Island, mit einer Landfläche von ca. 30 Hektar, gilt allgemein als bester Tauchplatz der Philippinen und dies nicht zuletzt aufgrund einer prächtig gedeihenden Fischpopulation in diesem Gebiet. Verschiedene Korallenarten sowie Teufelsrochen sind in Pamalicans Tauchorten weit verbreitet. Schwärme von Thunfischen, Makrelen und tropischen Fischen bevölkern die Unterwasserwelt, genauso wie Snapper, Grouper und eine besondere Haifischart (Schwarzspitzen-Riffhai). Etwas weiter draußen tummeln sich Schwärme von Delphinen und Walen.

Bambus Hängebrücke von Sipatan auf Bohol

In Sevilla gibt es eine Bambus Hängebrücke die den Fluss Sipatan überquert. Sevilla liegt etwa 38 km östlich von der Stadt Tagbilaran entfernt. Der Hängebrücke wurde ursprünglich nur unter Verwendung von Bambus und Seilen konstruiert. Heute bestehen die Seile aus Stahlseilen, welche die Sicherheit und Stabilität erheblich verbessert. Das Brückendeck wird noch aus Bambuslamellen gebildet. Einige von ihnen scheinen gebrochen zu sein, sind in der Gesamtheit aber immer noch stabil genug, um das Gewicht all der Touristen aufzunehmen. Wie auch immer, es bleibt eine Hängebrücke und es ist ratsam zu schauen, wo man seinen Schritt hinsetzt.
Die Überquerung ist für manch einen schon abenteuierlich, da sich das Bambus Deck ein wenig unter den Füßen biegt. Auch wenn die Tragseile aus Stahl sind, schwingt die Brücke und man hüpft ein wenig auf und ab. Es fühlt sich also immer noch wie eine vollständige Bambusbrücke an und gibt Ihnen den Eindruck einer Überquerung der traditionellen ursprünglichen Brücken. Während Sie die Brücke überqueren, welche eine Spannweite von knapp 40 Metern hat, erhalten Sie einen tollen Blick auf den smaragd-farbenen Sipatan Fluss unter Ihnen.

Der Kokosnuss-König ─ Buko King

Auf der anderen Seite angekommen, gibt es eine weitere Attraktion: Der „Buko King„! Er kann eine Kokosnuss (Buko) in etwa 10 Sekunden allein nur mit den Zähnen schälen. Mit dieser Fähigkeit, hat er es bereits in die größte und erfolgreichste Unterhaltungssendung des deutschen Fernsehens „Wetten daß …!“ geschafft.

Die Hängebrücke von Sevilla wird oft übersehen, da Sie von der normalen Tagestour-Route etwas abfällt. Wenn Sie ein Reisepaket gebucht haben, bei dem diese Brücke nicht Bestandteil ist, bitten Sie einfach den Fahrer, auch diese Brücke anzufahren. Es gibt auch die Möglichkeit einen Bus von dem Integrated Bus Terminal in Dao, Tagbilaran zu nehmen.
Gegen eine kleine Gebühr für die Aufrechterhaltung der Brücke, können Sie die Brücken überqueren. Eine zum Erreichen der anderen Seite und auf der zweiten Brücke wieder zurück, damit es bei regem Besucherstrom nicht all zu eng wird.

Sipatan Bambus Brücke auf Bohol

Inselhüpfen und Tagestrips zu paradiesischen Perlen des Archipels

Insel Camiguin

Diese Insel nördlich von Mindanao hat mehr als nur einen schönen Strand und ist bislang noch immer ein Geheimtipp. Auf dieser relativ kleinen Insel – einmal rund um die Insel sind 65 km – gibt es zahlreiche Wasserfälle und Quellen sowie sieben Vulkane. Besonders beeindruckend auf Camiguin ist die Natur und die Gastfreundschaft der “Camiguenos”.

Menü