Urlaub auf den Inseln Busuanga, Culion & Coron

Coron ist unter anderem die kleine Provinzhauptstadt der philippinischen Insel Busuanga und darüber hinaus eine eigenständige vorgelagerte Insel. Leuchtend blaues Wasser, makelloser Sandstrand und hoch aufragenden Kalksteinfelsen – eine Reise nach Coron und Busuanga bietet Badespaß vor einer Kulisse, die ihresgleichen sucht. Dazu kommen vielfältige Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen sowie Bootsausflüge zu paradiesischen Inseln. Insbesondere das Tauchen ist auf der Inselgruppe der Calamian-Inseln eine Sensation. Unter Wasser warten viele kleine Geheimtipps auf passionierte Taucher.
Busuanga Island ist auch bei den Einheimischen ein großer Anziehungspunkt und somit auch ein absoluter Geheimtipp für alle europäischen Besucher, von denen es hier bislang nicht so viele gibt. Daher bieten auch die meisten Restaurants rund um den Markt einheimische Speisen an, die Sie in Ihrem nächsten Urlaub hier unbedingt probieren sollten.

Entdecken Sie die Inseln Busuanga und Coron

Der Tourismus dieser beiden Inseln, westlich der Insel Palawans, entwickelt sich bisher nur langsam. Dies freut Entdecker und Naturfreunde besonders. Bis vor einigen Jahren konnte Coron nur mit einer Fähre erreicht werden, mittlerweile fliegen auch diverse Fluggesellschaften von Manila aus den örtlichen Flugplatz an, so dass Sie Ihr Ziel auf Ihrer Philippinenreise nun schneller erreichen können. Als Taucher werden Sie von den ungefähr 10 japanischen Kriegsschiffen begeistert sein, welche hier vor der Küste im Meer auf ihre Entdeckung warten. Diese wurden im 2. Weltkrieg von den Amerikanern versenkt. Viele Taucher steigen auch hier in der Inselhauptstadt auf ihrer Reise ab. So können Sie in Holzbungalows über dem Wasser, welche denen der Filipinos nachempfunden wurden, einen traumhaften Urlaub mit Tauchen, Schnorcheln und Sonnenbaden verbringen.
Um einen Strand zu finden, müssen Sie ein wenig außerhalb der Stadt fahren, da Ihnen hier direkt kein typischer Strand geboten wird. Doch mit einem Tricycle sind Sie schnell am nächsten Hafenort, von wo aus Sie sich von einem der einheimischen Fischer nach Coron Island übersetzen lassen können.

Insel Busuanga Coron

Anreise nach Busuanga und Coron

Busuanga Island und Coron Island gehören zu den Calamian-Inseln und bilden den nördlichsten Teil Palawans. Auf Busuanga Island befindet sich der Flughafen Francisco B. Reyes, der sich in 40 Flugminuten von El Nido aus erreichen lässt. Daneben verkehren reguläre Fähren, die ca. 5 – 8 Stunden unterwegs sind. Expressfähren bewältigen die Strecke in 3 – 4 Stunden. Reisende von Manila nehmen am besten das Flugzeug nach Busuanga, da die Fähre nur freitags abfährt und 15 bis 20 Stunden in Anspruch nimmt.

Reiseziele und Ausflüge auf Coron

Nicht nur Sonnenbaden und Schwimmen steht bei einer Reise nach Coron und Busuanga auf dem Programm. Die heißen Quellen von Maquinit versprechen Entspannung pur, herrliche Aussichten genießen Wanderer vom Gipfel des Mt. Tapyas, und Taucher erleben echte Unterwasser-Abenteuer bei den versunkenen Schiffswracks der Coron Bay. Ein Pflicht-Stopp ist Kayangan Lake, der sauberste See der Philippinen. Unglaubliche Sichtweiten sorgen dafür, dass Sie die imposanten Kreidefelsen nicht nur rund um den See, sondern auch unter Wasser bestaunen können.

Geheimtipp: Insel Coron

Nicht nur die Hauptstadt von Busuanga trägt diesen Namen, im Süden fügt sich auch ein kleines Eiland mit dem Namen “Coron” an. Dieses beinahe noch völlig unberührte Stückchen Natur gehört dem Naturvolk der Tagbanua. Sie besteht vor allem aus unzugänglichen und dicht bewachsenen Bergen voller Dschungel und im Inneren von einigen wunderschönen Seen.
Wollen Sie hier an den wenigen kurzen aber ursprünglichen weißen Sandstränden schwimmen oder schnorcheln, dann müssen Sie hierfür, trotz der weitestgehend unberührten Natur, eine kleinen Betrag als Eintritt zahlen; Auch die Tagbanua wissen, wie man Geschäfte macht. Abenteurer gehen hier auf große Fahrt mit einem Ocean Kayak entlang der wunderschönen und zerklüfteten Küste.

Spannende Tauchgänge an der Küste von Coron

Bestehend aus der östlichen Hälfte Busuangas, liegt die Insel Coron weiter im Norden Palawans. Der Zugang ist auf das Schiff oder den Flug begrenzt, da einige der Gebiete sehr abgelegen sind. Tauchern bietet Coron die besten Plätze für einen Unterwasserblick und das Leben im Meer. Taucher können einige der berühmten versunkenen japanischen Kriegsschiffe aus dem Zweiten Weltkrieg bestaunen, zahlreiche Korallenriffe, Fische und eine unvergesslische Unterwasserwelt bestaunen.
Treffen Sie auch einheimische Stämme, welche hier das Land bestellen und verwalten.

Island Hopping auf Coron & Busuanga

Wollen Sie sich einmal wie Robinson Crusoe fühlen – nur Sie, der tiefblaue Ozean und kleine Inselchen, die zum Erkunden einladen? Dann sollte eine “Private Island Hopping Tour” auf Ihrer Reise nach Coron unbedingt dabei sein. Mit der typisch philippinischen Banca lernen Sie die Inselwelt im Norden Palawans nach eigenen Wünschen und in selbst gewähltem Tempo kennen. Endloser Sandstrand und üppige Kokospalmen erwarten Sie auf Malcapuya Island, ein herrliches Fotomotiv bieten die Sandbänke von Bulog Dos Island, und wer verzweigte Höhlen mit der Taschenlampe erforschen möchte, ist auf Black Island genau richtig. Sogar das Baden in unterirdischen Seen ist dort möglich. Welches Inselparadies es auch sein soll – ein Mittagessen aus frisch gefangenem Fisch und süßen Früchten direkt am Strand macht den Bootstrip erst perfekt.

Die Inseln Coron und Busuanga bieten insbesondere jenen, die auf der Suche nach dem Individuellen und der Abgeschiedenheit inmitten einer ursprünglichen Inselwelt sind, ein ganz besonderes Erlebnis.

Menü