Daanbantayan und die vorgelagerte Insel Malapascua

Insel Malapascua und Daanbantayan – Ein Strandparadies

Malapascua ist einer der idyllischsten Orte auf den Philippinen, welcher jedes Jahr so einige Besucher anzieht.
Die Provinz Daanbantayan der Central Visayas auf Cebu bietet insbesondere auch Tauchern ein Highlight. Wenn Sie Strände mit puderfeinem weißen Sand lieben, ist dieser Ort ein Ziel, welches Sie mit einplanen sollten.

Sandstrand auf Malapascua

Tauchen im Paradies

Die Westlichen Visayas einschließlich Malapascua, bieten einige der besten Regionen zum Tauchen im Pazifik.
Sie werden sich an all den farbenfroh leuchtenden Korallenriffen erfreuen. Monad Shoal ist eines der besten Tauchplätze, nicht weniger für sein Erscheinungsbild bekannt, als auch für die Vielzahl der Spezies, die es in seinen Bann zieht. Fuchshaie sind hier meist in den frühen Morgenstunden unterwegs. Hammerhaie, Mantarochen und Bluestreaks sind nur ein paar der vielen beliebten Besucher hier.

travasia tours Banner
Boot vor Malapascua

Begegnungen mit der Natur

Die Gato Cave (Höhle) und die Gato Insel sind eine weitere Attraktion der paradiesischen Inselgruppe. Hier finden Sie die Schluchten der Weichkorallen, die einen Großteil der Inselstruktur bilden.
Rund um die Insel sind auch viele Nacktschnecken, ein seltenes Weichtier, im Wasser zu finden. Des weiteren haben Sie hier Gelegenheit, Flughunde, aber auch Meeresvögel, welche die Insel als Nistplatz auserkoren haben, in freier Natur zu entdecken und erleben.

Entspannung am Strand

Die paradiesisch weißen Strände in Daanbantayan und Malapascua sind die perfekten Orte zum Erholen und eine erfrischende Abkühlung zu den tropischen Temperaturen. Wenn Sie bislang keine Gelegenheit hatten, einen echten weißen Sandstrand wie aus dem Bilderbuch zu genießen, werden Sie hier voll auf Ihre Kosten kommen und feststellen, wie real das Paradies sein kann. Dies kann hier sogar zu einem ganz besonderen Ereignis werden, da die Strände hier noch relativ unberührt sind.

Geschichte erleben

Neben idyllischer Landschaften mit Trauminsel-Feeling sowie artenreicher Meeresfauna gibt es noch einiges mehr zu erleben.

Dieser Teil des Archipels enthält einige der interessantesten historischen Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Die Sta. Rosa de Lima Pfarrkirche stammt aus dem Jahr 1858 und hat noch eine interessante Steinfassade zu bieten.
Sollten Sie den Tapilion Punkt besuchen, werden Sie den alten Wachturm nicht mehr stehend vorfinden, jedoch seinen Zweck den er über lange Zeit in der Geschichte hatte erkennen. Am Nordufer des Río San Pedro, finden Sie die Überreste einer muslimischen Siedlung, welche noch aus der Zeit vor der Ankunft der Spanier stammt.

Auf den Philippinen ist zwar vieles nicht mehr so gut erhalten und bedarf der Restauration. Dennoch gibt es wahrlich viel an faszinierender Geschichte in dieser Region, die es absolut lohnt, erkundet zu werden.

Buchen Sie Ihr Taucherparadies

Sie suchen eine spannende Tour, eine individuelle Rundreise oder haben Fragen?
Schicken Sie uns einfach Ihre Reiseanfrage.

Menü