Reisehinweise und Vorbereitungen

Informationen vor der Abreise

Reisepass

Für die Einreise in die Philippinen benötigen Sie einen gültigen Reisepass. Dieser muss am Tag der Abreise mindestens noch 6 Monate Gültigkeit besitzen. Insofern die Gültigkeit noch mindestens 6 Monaten bei Abreise besteht, wird in der Regel auch ein vorläufiger Reisepass akzeptiert.
Empfehlenswert jedoch ist immer der reguläre und entsprechend noch 6 Monate gültige Reisepass.

Kinder

Für die Einreise von Kindern / Jugendlichen ist ein Kinderreisepass oder Reisepass erforderlich. Auch hier liegt die geforderte Gültigkeit bei 6 Monaten ab dem Tag der Abreise. Für Kinder im Alter von 12 Jahren wird mindestens einen Kinderreisepass empfohlen. Für Kinder über 12 Jahre ein europäischer Reisepass.

Visum bei Ankunft

Für den normalen Urlaub auf den Philippinen, brauchen europäische (Schengen) Bürgerinnen und Bürger kein Visum zu beantragen, da bei Einreise ein so genanntes Visum bei Ankunft von der Einwanderungsbehörde ausgestellt wird. Dieses Visum berechtigt Sie für 30 Tage auf den Philippinen zu bleiben.
Die Dauer wird wie folgt berechnet: Datum des Eintrags ist Tag 0. So können Sie z.B. am 1. des Monats einreisen und das Land wieder am 31. des Monats verlassen.
Bitte beachten Sie: Hierfür muss der Reisepass mindestens für weitere 6 Monate Gültigkeit haben.

Sollte zuvor schon klar sein, daß der Aufenthalt auf den Philippinen länger als dreißig Tage dauern wird, so besteht die Möglichkeit über die philippinische Botschaft in Berlin oder deren jeweiligen Konsulate ein entsprechendes Visum zu beantragen, welches einen Aufenthalt von bis zu 59 Tagen erlaubt.
Hiernach kann wieder um 59 Tage verlängert werden, was jedoch deutlich teuerer kommt. Da sich die Gebühren immer wieder mal ändern, sind diese am besten auf der Botschaft bzw. über deren Webseite zu erfragen. Dieser Vorgang kann bis zu einer maximalen Aufenthaltszeit von 16 Monaten wiederholt werden.

Balikbayan-Visum
Ist man mit einer Filipina bzw. mit einem Filipino verheiratet, so erhält man das sog. Balikbayan-Visum, welches kostenfrei einen Aufenthalt von einem Jahr ermöglicht. Dieser Aufenthalt wird auch den eigenen Kindern gewährt. Dieses Visum erhält nur, wenr auch mit dem philippinischen Elternteil bzw. dem philippinischen Partner einreist.

Long-Stay Visitor Visa (LSVV)
Etwas günstiger fährt man mit dem Long-Stay Visitor Visa. Innerhalb der ersten 30 Tage nach Einreise, ist es seit einiger Zeit nun auch möglich, den Aufenthalt um bis zu 6 Monate zu verlängern. Auf diese Weise erspart man sich doch so einige Behördengänge und Kosten. Besuchen Sie hierzu die offizielle Website des Bureau of Immigration.

Emigration Clearance Certificate
Nach einem Aufenthalt von über 6 Monaten auf den Philippinen, muss man sich vor Ausreise um das sogenannte „Emigration Clearance Certificate“ (ECC, manchmal auch „Exit Clearance Certificate“ genannt) kümmern. Dieses ist bislang nur in den Hauptbüros erhältlich, beispielsweise in der Hauptstadt Manila oder in Cebu City. Dieses Zertifikat hat eine Gültigkeit von einem Monat und sollte mindestens 4 – 5 Tage vor der geplanten Ausreise beantragt werden, da es üblicherweise ein paar Tage dauert, bis es ausgestellt wird.
Für den Antrag dieses Zertifikates verlangt das “Bureau of Immigration“ drei Passbilder (2 × 2), den Reisepass sowie eine Bestätigung über die Ausreise (z.B. Kopie der Flugbestätigung).

Hinweis

Die Erteilung des Visums bei Ankunft liegt im Ermessen der Mitarbeiter vor Ort. Bei schlechtem ungebührlichem Verhalten kann der Zutritt verwehrt werden. Bei besonders unangemessenem Verhalten ist auch eine Geld- oder Freiheitsstrafe möglich.

Gute Planung und Vorbereitung vermeidet so manches Problem und unnötige Zeitverluste.

Kontaktaufnahme

Sie haben noch Fragen?
Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht!

Auf “travasia tours” erhalten Sie die wichtigsten Informationen für Ihre Reise.

Vorbereitung Philippinenreise

Arrival Card

Auf dem Hinflug erhalten Sie an Bord vor Ankunft eine so genannte “Arrival Card” zum ausfüllen. Die Karte ist etwas kleiner als eine Postkarte und pro Person muss eine Karte ausgefüllt werden.

Departure Card

Am Abflugschalter finden Sie die sog. “Departure Card”, welche Sie vor dem Abflug benötigen. Sie müssen diese ausfüllen und zusammen mit Ihrem Pass am Schalter der Einwanderungsbehörde aushändigen.

Gesundheit

Impfung

Grundsätzlich ist für Reisende aus Europa keine Impfung erforderlich. Allerdings sollten sich Reisende in ihrem eigenen Interesse nach empfohlenen Impfungen in bzw. für Asien erkundigen.

Für alle Reisenden:

Tetanus
Diphtherie
Hepatitis A
Tollwut

Empfohlenes Verbandsmaterial

Gaze (8 cm), sterile Kompressen (7,5×7,5 cm),
Verbandsmaterial,
Heftpflaster,
Elastische Binden (8 cm),
Einmalhandschuhe,
Desinfektionsmittel für Hände,
Desinfektionsmittel für Wunden,
Pinzette,
Sicherheitsnadeln,
Verbandschere,
Elektronisches Fieberthermometer

Malaria

Für Reisende besteht ein saisonal und regional abhängiges Risiko einer Infektion mit Malaria. Insbesondere in einigen Gebieten von Luzon, Mindoro, Palawan und Mindanao unter 600 m besteht dieses Risiko. Der Anteil von Plasmodium Falciparum, dem Erreger der gefährlichen Malaria Tropica liegt bei 75 Prozent.
In diesen Regionen wird eine Notfallmedikation empfohlen.

Der Rest des Landes gilt als malariafrei.

Moskitos und Plagegeister

Mückenschutz – keine Stiche, keine Infektion

Weltweit ist DEET als wirksamstes Insektenabwehrmittel für die äußere Anwendung auf der Haut bekannt. Schwangere Frauen und Kinder unter 2 Jahren wird davon abgeraten, Mittel mit DEET zu verwenden.
Eine Auswahl an Insektenschutzmittel mit der DEET Substanz und Mückenschutz für schwangere Frauen sowie Kinder sind in jeder gut sortierten Apotheke oder Drogerie erhältlich.

Die Verwendung von Moskitonetzen um das Bett ist absolut zu empfehlen:
Die Zimmer der unteren bis mittleren Preiskategorie sind meistens nicht mit Mückenschutz ausgestattet. Imprägnierte und nicht imprägnierte Moskitonetze sind in verschiedenen Internet-Shops oder in Geschäften mit Outdoor-Ausrüstung und Kleidung zu erhalten.

travasia tours

Medizin

Reise-Apotheke

Empfohlene Medikamente für die Reise
Sonnenschutzmittel
Durchfall
Insektenschutzmittel Antihistamine Gel,
Möglicherweise mit Hydrocortisone
Kopf- / Zahn- / Gelenkschmerzen
Fieber
Erkältungserscheinungen
Paracetamol,
Ibuprofen oder Acetylsalicylsäure
Prellungen / Verstauchungen
Sodbrennen
Verdauungsstörungen
Magenbeschwerden
Magenkrämpfe N-Butylscopolamin
Verbrennungen
Wunden und Blasen
Ohrenschmerzen
Augenentzündungen
Halsschmerzen
Husten
Erkältung
Schnupfen / Nebenhöhlen
travasia tours
Menü