Flughafen Manila (MNL)

Ninoy Aquino International Airport – NAIA

Das internationale Tor zu den Philippinen auf Luzon

Wenn Sie die Philippinen bereisen, landen Sie sehr wahrscheinlich zunächt am Flughafen NAIA (Ninoy Aquino International Airport) in Manila. NAIA ist das wichtigste internationale Tor zu den Philippinen und einer der beiden internationalen Flughäfen der Insel Luzon. NAIA liegt an der Grenze zwischen Parañaque Stadt in Metro Manila und Pasay City Dies ist südwestlich von Makati City, dem Geschäftsbezirk von Manila und knapp sieben Kilometer südlich der Hauptstadt Manila.
NAIA wird vom Flughafen in Clark, nördlich von Manila, entlastet.

Allgemeine Informationen für Ihren Anreise über Manila

Der Flughafen Manila ist der größte Flughafen auf Luzon und des ganzen Landes und trägt den offiziellen Namen Ninoy Aquino International Airport (NAIA). Die Wahrscheinlichkeit, dass ausländische Touristen die Anreise über Manila wählen, ist sehr groß. Zum einen bietet die Hauptstadt eines Landes aufgrund der guten Infrastruktur immer die besten Möglichkeiten für die Weiterreise, zum anderen befinden sich in und um Manila zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Auch die Flugpreise sind von deutschen und europäischen Abflughäfen bei einer Anreise über Manila günstiger als zum Beispiel bei der Anreise über Cebu.

Leider besitzt der internationale Flughafen Manila bei Reisenden keinen guten Ruf. Er gilt als einer der am schlechtesten gepflegten Flughäfen der Philippinen und Reisende nehmen den Betriebsablauf als chaotisch und unübersichtlich wahr. Wer auf den Philippinen Urlaub macht und sich vorher über die Sitten des Landes informiert hat, weiß aber in der Regel um die Mentalität der Filipinos. Diese Information sollte Sie also nicht abschrecken, zumal der Aufenthalt auf den Flughäfen der Philippinen nur einen Bruchteil der gesamten Urlaubszeit ausmacht.

Bei Taxifahrten vom Flughafen gilt für alle Flughäfen der Philippinen: Nehmen Sie ausschließlich die Taxis mit Taxameter vor dem Eingangsbereich. Reisende werden bei ihrer Ankunft gern von Filipinos angesprochen, die ein Taxi anbieten. Die Preise sind aber in der Regel teurer als mit den offiziellen Taxis.

Rechnen Sie also bei der An- und Abreise in Manila mit langen Warteschlangen und planen Sie genügend Zeit ein. Wer mit diesen Mängeln rechnet, kann am ehesten positiv überrascht werden.

Adresse:
Andrews Ave, Pasay,
1300 Metro Manila,
Philippinen

Besonderheiten und Tipps für Ihre Anreise auf den Philippinen über Manila

Der Flughafen Manila verfügt über insgesamt vier Terminals auf einer Gesamtfläche von 182.500 Quadratmetern (18,25 Hektar). Dadurch ergeben sich von Terminal zu Terminal lange Wege. Es gibt ein Shuttle-Bus-System, das Passagiere von Terminal zu Terminal transportiert. Und hier kommt auch schon ein wichtiger Tipp: Wer bei seiner Abreise aus Manila keine Zeitprobleme haben will, sollte sich unbedingt vor Abflug darüber informieren, von welchem Terminal der Flug startet. Auf E-Tickets ist diese Information in der Regel verfügbar. Bei knapp kalkulierter Zeit vor dem Abflug und einem Ausstieg am falschen Terminal kann der Flieger unter Umständen verpasst werden, weil der Transfer zum richtigen Terminal zu lange dauert.

Informationen & Hinweise zu den Abflugterminals der Fluglinien:

  • Terminal 1 (NAIA-Terminal): internationale Flüge der Airlines PAL Express, Cebu Pacific, AirAsia Zest, Tigerair Philippinen, All Nippon Airways, Cathay Pacific, Delta Air Lines, KLM, Emirates und Singapore Airlines.
  • Terminal 2 (Centennial-Terminal): ausschließlich Flüge von Philippine Airlines. Das Terminal ist in zwei Flügel unterteilt: Nordflügel für internationale Flüge, Südflügel für Inlandflüge.
  • Terminal 3 (NAIA International Terminal): alle internationalen Flüge, die nicht am Terminal 1 abgefertigt werden. Terminal 3 ist das neueste und größte Terminal.
  • Terminal 4 (Domestic Terminal): ausschließlich Inlandflüge von Gesellschaften außer Philippine Airlines.
  • Für Billigfluggesellschaften ist derzeit ein neues Terminal in Planung.
  • Philippine Airlines betreibt übrigens einen eigenen Shuttle-Service zwischen den Terminals 2 und 3.
  • Hotels: Flughafen Hotel am Terminal 1; zusätzlich 12 klimatisierte Zimmer zur Miete in der 4. Etage neben der Sampaguita Lounge ab 850 PHP; 3 Hotels gegenüber von Terminal 3; zusätzlich die Wings Transit Lounge mit 17 Schlafkapseln, 16 Doppelzimmer und ein Familienzimmer ab 880 PHP; mehrere Hotels in zehn Minuten Entfernung vom Flughafen
  • Flughafen Lounges: Miascor Lounge und Pagstop Lounge an Terminal 1; Pacific Club Lounge, Skyview Lounge, Wings Transit Lounge an Terminal 3
  • Autovermietung: alle großen Autovermieter und zahlreiche kleine Gesellschaften sind verfügbar an den Terminals 1, 2 und 3.
  • Bahnhof: Baclaran Station zwei Kilometer mit dem Taxi
  • nächster Flughafen: zwei Stunden Fahrtzeit mit dem Auto zum Clark International Airport (90 km).
  • weitere Einrichtungen: Geldautomat, Wechselstube, 3 Kapellen und 2 Gebetsräume, Einkaufsmall mit Shops und Restaurants in Terminal 3, 2 Duty Free Shops, Apotheke

Bei den Lounges handelt es sich um exklusive Warte- und Aufenthaltsräume für Reisende, die in der Regel Eintritt kosten. So kostet beispielsweise die Sampaguita Lounge in Terminal 1 etwa 1.000 PHP Eintritt für 4 Personen. Im Preis inbegriffen sind allerdings Speisen und Getränke sowie bequeme Liegesessel und TV. Duschen ist gegen eine geringe zusätzliche Gebühr ebenfalls möglich.

Sicherheit auf dem Flughafen Manila

Die Sicherheit ist in den heutigen Zeiten auch ein wichtiges Thema am Flughafen Manila. Schlafen Sie möglichst nicht allein und vertrauen Sie nicht auf die Videoüberwachungsanlage, denn es ist fraglich, ob die Kameras in Betrieb sind.
Erste Kontrollen finden bereits am Eingang statt und wiederholen sich vor dem Zugang zu den Gates. Auch das ist ein Grund, genügend Zeit einzuplanen.

In letzter Zeit wurden Gerüchte über eine Betrugsmasche durch das Sicherheitspersonal bekannt, bei der die Beamten heimlich Munition im Gepäck verstauen und Reisende danach erpressen. Gegen die Zahlung einer Summe von mehreren Hundert US-Dollar würde der Reisende nicht wegen des illegalen Besitzes von Munition festgehalten werden. Die Manila International Airport Authority und das Amt für Transportation Security sind informiert und untersuchen derzeit die Vorfälle. Zielgruppe sind vor allem Ausländer und in Übersee arbeitende Filipinos. Achten Sie also bei Ihrer Abreise aus den Philippinen besonders aufmerksam auf Ihr Gepäck und halten Sie Reißverschlüsse und Gepäcktaschen stets verschlossen.

Daten und Fakten zum Flughafen Manila

Kenndaten Fakten
Eröffnung 1948
Terminals 4
Start- und Landebahnen 2 Betonbahnen; 3737 und 2258 Meter Länge
Passagiere pro Jahr 32,8 Millionen
Airlines mit Destination Manila 40
Häufigste Destinationen von Manila nach
London, Toronto, Tel Aviv
Flugbewegungen pro Jahr 237.050
Menü
Fluganfrage